Home / Wettbewerbe / Schülerin des PKG gewinnt Landespreis

 

Julia Pippert (9c) gewinnt den Landespreis beim Europäischen Wettbewerb

Unsere Schülerin, Julia Pippert, Klasse 9c, hat am 23.06.2020 im Historischen Sitzungssaal des Rottenburger Rathauses exklusiv von Herrn Oberbürgermeister Neher und Frau Dollinger, der Leiterin des Kulturamts der Stadt Rottenburg, den Landespreis des Europäischen Wettbewerbs für ihren Beitrag „Give peace a chance“ entgegen nehmen dürfen. Auch die Presse war anwesend (Bericht folgt im Schwäbischen Tagblatt).

Herr Neher betonte die Aktualität und Brisanz des Themas und hob die Fragilität des Friedens hervor. Er äußerte sich erfreut, dass – gerade in diesen Zeiten – Jugendliche sich intensiv mit der Europäischen Frage und der Frage der Friedenssicherung beschäftigen. Insbesondere, da dies die bislang längste Friedensperiode in der Geschichte Europas sei und dieser Zustand ja gerade mal eine Lebensspanne umfasst, also noch nicht so lange bestehe. 

Frau Dollinger, die Leiterin des Kulturamts, hat die Leistung von Julia als besonders erfreulich und etwas Besonderes für Rottenburg hervorgehoben, da sie die einzige aus allen weiterführenden Rottenburger Schulen ist, die teilgenommen hat und gleich so einen tollen Preis abräumen konnte. Sogar die Sparkasse in Rottenburg würdigte dieses Engagement mit einem Geschenk.

Den Würdigungen und Worten schließe ich mich als GK-Lehrerin im Namen der Schulgemeinschaft sehr, sehr gern an. Herzlichen Glückwunsch, Julia – oder kurz: Mega!

Wei