Schulleiter: Andreas Gathmann

Stellvert.Schulleiter: Willi Gauß

 

Sekretärinnen:

Ulrike Klose & Sabine Dorniak

Telefon: 07472/9387-0      

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Am 06.03.17 waren die 10c und die internationale Vorbereitungsklasse gemeinsam Schlittschuhlaufen. Nach einem gemeinsamen Mittagessen, zu dem jeder etwas beitrug, machten wir einen zügigen Spaziergang zum Rottenburger Bahnhof. Mit Zug und Bus ging es dann zu unserem Zielort: der Eishalle in Reutlingen. Einzelne Anfangsschwierigkeiten hielten uns jedoch nicht davon ab, einen super Nachmittag zu verbringen. Um 17:00 Uhr machten wir uns allmählich auf den gemeinsamen Heimweg. Der Ausflug endete gegen 18:30 Uhr am Bahnhof in Rottenburg. Einige Schüler sind der Ansicht, dass man Ausflüge wie diesen öfter durchführen könnte, vor allem auch klassenübergreifend.

(von Jasmin 10c)

 

Am Montag, dem 6.3.2017, sind wir mit unserer VKL und mit der Klasse 10c nach Reutlingen zum Schlittschuhfahren gegangen. Zuerst haben wir in der Schule mit Frau Kailuweit und Frau Platz Mittag gegessen, und zwar türkisches, arabisches, kroatisches, italienisches, afghanisches und deutsches Essen. Dann sind wir zum Bahnhof gelaufen, danach sind wir mit dem Bus bis zur Eishalle gefahren. Wir haben die Schlittschuhe angezogen und dann sind wir auf dem Eis gelaufen. Es war so glatt und rutschig, dass man nicht laufen konnte. Zuerst konnte ich nicht auf dem Eis stehen, aber dann konnte ich mit Hilfe meiner Freundinnen Batool, Noha und Aya ein bisschen laufen. Vom Laufen hatte ich Fußschmerzen, weswegen ich und meine Freundin ins Café gegangen sind und Cola getrunken und Pommes gegessen haben. Anschließend bin ich wieder auf dem Eis gelaufen und ich habe gesehen, dass Frau Platz hingefallen ist und wir haben gedacht, dass sie ihre Nase gebrochen hat. Dann ist sie zum Arzt gegangen und wir sind mit Frau Kailuweit dageblieben. Meine Freundinnen hatten auch Schwierigkeiten beim Laufen, aber manche konnten schon laufen wie Obaida und Amin, aber sie sind auch oft hingefallen und manche nicht wie Ibrahim und Kerim. Am Ende sind wir mit dem Zug nach Hause gefahren und vorher waren manche noch im Burger King. Es hat uns Spaß gemacht!!!

Alaa Almasalma und Noha Alsayed, VKL

 

 

 

Am vergangenen Freitagnachmittag platzten die beschaulichen Hallen des Paul-Klee-Gymnasiums angesichts der Vielzahl an interessierten Besucherinnen und Besuchern geradezu aus allen Nähten. Anlass für das zahlreiche Erscheinen unserer Gäste war der diesjährige Schnuppernachmittag, welcher sich vor allem an unsere jüngeren Gäste, an viele (Noch-)Viertklässler, sowie deren Eltern richtete.

 

Für einen beschwingten Auftakt sorgte am Nachmittag unter der Leitung von Herrn Wester die banda piccola, die von Herrn Gathmann abgelöst wurde, welcher die Besucherinnen und Besucher herzlich begrüßte und sie, gemeinsam mit Herrn Gauß, mit wichtigen Informationen versorgte.

In diesem Jahr stellte sich die Rottenburger Stadt der Aufgabe, ihr Kulturgut „Fasnet“ auch an die Jugend weiter zu geben. Für alle Schüler ab Klasse 8 ging es nach der Befreiung durch die Narrenzünfte gemeinsam zum Marktplatz. Hier fand die Schülerfasnet mit DJ, Moderator, Musikkapellen, Showtanz und großem Verkleidungswettbewerb statt. Für unsere Schule trat auch eine Verkleidungsgrupp an. Am Ende reichte es für den zweiten Platz. Somit geht es zwar leider nicht auf Klassenfahrt in den Europapark aber immerhin ins Badkap. An unserer Schule beschäftigte die SMV die jüngeren Schüler. In Kooperation mit der SMV des SMGs stellten einen eigenen Verkleidungswettbewerb auf die Beine. Zur Vorrunde trafen sich die fünft und sechst Klässler beider Schulen im SMG, die Schüler der siebten Klassen im PKG. Am Ende gab es ein gemeinsames Finale. Auf den Bühnen präsentierten die Schüler tolle Kostüme und selbst die Lehrer zeigten sich in ihrer Verkleidung. Die Gewinnergruppe verdiente sich den Aufenthalt in der Bewegungslandschaft des Sportparks.

Lars Biedermann

Auch im diesjährigen schulinternen Mathematikwettbewerb des Paul-Klee-Gymnasiums überzeugten wieder zahlreiche Schülerinnen und Schüler durch hervorragende Leistungen. Nach insgesamt drei Runden, in denen seit Beginn des Schuljahres interessante mathematische Knobeleien als Hausarbeit gelöst werden konnten, fand am 14. März die Endrunde mit zahlreichen Denksport- und Mathe-Aufgaben in der PKG-Mensa statt.

Mit Urkunden und Preisen werden als Beste der jeweiligen Klassenstufe ausgezeichnet: Nele Modschiedler (5a), Ronja Martini (5b), Vanessa Hoblyk (5a), Elias Pfeiffer (6a), Valeria Dewald (6b), Joel Kammerer (6a), Elias Köster (7c), Jasper Baumann (7c), Oskar Utz (7c), Cora Martini (8c), Sarah Grammer (8b) und Robin Schlichter (8b).

Für die „Super-Endrunde“ des Mathematik-Wettbewerbs der drei Rottenburger Gymnasien (SMG, EBG, PKG) haben sich zudem folgende PKG-Nachwuchsmathematiker qualifiziert:

Nele Modschiedler (5a), Ronja Martini (5b), Vanessa Hoblyk (5a), Elias Pfeiffer (6a), Elias Köster (7c), Cora Martini (8c), Sarah Grammer (8b) und Robin Schlichter (8b).

Herzlichen Glückwunsch!

Am Mittwoch, den 08.03.2017, sind wir doch noch in den Genuss unseres Wintersporttags am Feldberg gekommen. Es war genau die richtige Entscheidung, den Wintersporttag zu verschieben, da uns nun wunderbare Wetterverhältnisse mitsamt Neuschnee erwarteten. Morgens war Schlittenfahren, Wandern und Skifahren angesagt, nachmittags Skifahren, Schlittenfahren und eine Schneeschuhwanderung. Morgens hatten wir strahlenden Sonnenschein mit einer herrlichen Aussicht bis zu den Alpen. Nachmittags kamen dann leider ein paar Wolken auf, aber der Schneefall hinderte uns nicht daran, unser Programm durchzuziehen. Im Gegenteil: wir kamen nochmal in den Genuss einer traumhaften Winterlandschaft.

Unser Fazit des Wintersporttages: Wir alle hatten einen tollen Tag mit zahlreichen Angeboten, sodass jeder auf seine Kosten kam. Wir freuen uns jetzt schon sehr auf den Wintersporttag 2018!