Schulleiter: Andreas Gathmann

Stellvert.Schulleiter: Willi Gauß

 

Sekretärinnen:

Ulrike Klose & Sabine Dorniak

Telefon: 07472/9387-0      

 

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Unsere angehenden Pausenspielmentoren waren von Montag, 25.02. bis Mittwoch 27.02.2019  auf der Spielmentorenfortbildung im Freizeitheim  des EJW in Egenhausen bei Nagold auf dem Kapf . Insgesamt  nahmen  25 Schülerinnen und Schüler aus drei verschiedenen Schulen teil.  Für das Paul-Klee-Gymnasium  waren fünf Schülerinnen und Schüler in Begleitung von Frau Löffler, Schulsozialarbeiterin, dabei.

Begonnen hat das Seminar mit  Kennlernspielen und einer  theoretischen Einführung in das Thema Spielpädagogik. Darauf aufbauend fanden dann mehrere Einheiten zu den unterschiedlichsten Spielarten statt: Kooperationsspiele, Konkurrenzspiele und Vertrauensspiele. Eine besonders intensive Erfahrung ermöglichten die dank des sehr guten Wetters im Freien möglichten erlebnispädagogischen Spiele auf dem Niedrigseilparcours.

Jede Schulgruppe leitete für alle jeweils ein gemeinsames Spiel an, d.h. es kam auf eine gute Spielerklärung und Begleitung an.  Dabei konnten sich die Schülerinnen und Schüler darin üben, wie es später auf dem Pausenhof sein kann. Aber es konnte auch jede und jeder von den anderen Gruppen neue Spiele lernen, die richtig viel Spaß gemacht haben.

Besonders wichtig und lehrreich war das sich anschließende wertschätzende und qualitätsfördernde Feedback der Teilnehmer und der pädagogischen Begleiter.

Das absolute Highlight  war der Domino-Abend: mehrere Hundert  Dominosteine in bunten Farben wollten aufgestellt werden. In Kleingruppen aufgeteilt  stellten die Teilnehmer  in den 4 Ecken der Turnhalle kreative Kompositionen und zum Teil konkrete Bilder, die in einem zweiten Bauschritt dann miteinander verbunden wurden. Das Geburtstagskind des Tages  durfte  den ersten Stein anstoßen. Es war sehr spannend  zu sehen, ob und wie die gestellten Strecken ineinander wirkten. Ein wirklich spannender und spaßiger Abschluss des Seminars mit vielen Impulsen für den Transfer in den Schulalltag.